Geschichte und Herkunft von Pai Gow Poker

    Wie der Name bereits vermuten lĂ€sst, kommt das Spiel Pai Gow aus dem alten China, Pai Gow Poker stattdessen ist eine recht moderne Erfindung und hat mit dem alten asiatischen Pai Gow Spiel nur einige Übereinstimmungen. Die ersten Wurzeln des Spieles lassen sich in die Song Dynastie (960-1279) zurĂŒck verfolgen, wenn bis zu acht Spieler jeweils vier Pai Gow Steine in zwei Paare zusammen stellten, die Vorhand (Front Hand) und RĂŒckhand (Back Hand). Das Ziel des Spieles war wie so oft, die Hand des BĂ€nkers oder Gebers zu besiegen und so die Wette zu gewinnen.

    Da ein hoch komplexes System, den Gewinner des Spiels entscheidet, war das Spiel außerhalb Asiens und außerhalb chinesischer Spielhallen nicht sehr beliebt. 1979 wurde das Spiel nur von einem Casino in Las Vegas angeboten, dem Caesars Palace, und sogenannte „Lo Fon“ (nicht orientalische Spieler) spielten nur selten dieses Spiel.

    Aber nun zu Pai Gow Poker, welches eigentlich eine amerikanische Erfindung ist und zunĂ€chst im Bell Card Club in Kalifornien gespielt wurde. Der Manager des Commerce Casinos und zugleich Spielerfinder Fred Wolf, vermietet einen Teil des Bell Clubs an die Stadt Bell, wo Sam Torosian Manager war. Dieser wurde von einem philippienischen Spieler in das Spiel „Puy Soy“ eingefĂŒhrt, einem chinesischen Spiel, bei dem Spieler gegen die Bank spielen indem sie 13 Karten jeweils in 3 Poker HĂ€nde aufteilen. Die Spieler fanden das Spiel jedoch zu langsam und da der EigentĂŒmer, Fred Wolf, an einem neuen Spiel arbeitete, um die Club Konkurrenz in Los Angeles auszuschalten, kĂŒrzte er die Anzahl der Karten zu 7 und die Anzahl der PokerhĂ€nde zu 2. So Ă€hnelte das Spiel dem alten chinesischen Spiel Pai Gow, mit einer Hand vorne und einer Hand hinten. Neben Pai Gow Poker fĂŒhrte er ebenfalls Super Pan-9 und beide Spieler weckten das Interesse von den amerikanischen Spielern.

    Damit man ebenfalls Geld gewinnen konnte, mussten beide HĂ€nde des BĂ€nkers geschlagen werden, denn nur eine Hand resultierte in einem Unentschieden und der Einsatz wurde zurĂŒck erstattet. Torosian fĂŒhrte dazu noch einen Joker Karte ins Spiel ein, die als „Wild Card“ zĂ€hlte und das Spiel somit noch interessanter und einfacher machte. Der Bell Card Club fĂŒhrte jeden Freitag Pai Gow Poker Abende ein und in kĂŒrzester Zeit, war ganz Kalifornien vom Spiel begeistert, so dass sich dieses schnell auf die anderen Spielhallen verbreitete.Vorallem das Bicycle Casino, welches das grĂ¶ĂŸte Casino dieser Zeit in Bell war, sichere sich durch das Spiel großer Gewinne. Von Kalifornien aus machte sich das Spiel 1981 auf den Weg nach Las Vegas, wo es sich schnell nach Atlantic City, Buenos Aires und Monte Carlo ausbreitete. Schlußendlich fand Pai Gow seinen Weg zurĂŒck in die Heimat, wo es in den Casinos in Macau angeboten wurde.

    Heutzutage gehört Pai Gow Poker zu den beliebtesten online und offline Spielen in den Casinos weltweit. Das Spiel ist einfach zu erlernen und ist dazu noch ein sogenannntes „Low Risk“ Spiel (niedriges Risiko), denn eine 1:1 Wette sorgt auf kurze Zeit nicht fĂŒr großer Verluste oder Gewinne. FĂŒr den Spieler wird Pai Gow Poker eine bessere Geschichte schreiben als fĂŒr die Erfinder, denn Sam Torosian patentierte das Spiel niemals und Fred Wolf latentierte lediglich das Spiel Pai Gow Jokers. So verloren beiden wohl mehrere Millionen US Dollars.